Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Kürten - Friedlicher Karnevalsumzug - Randalierer (19) blieb die Ausnahme

Kürten (ots) - Vier- bis fünftausend Besucher säumten in diesem Jahr den Zugweg beim samstäglichen Karnevalsumzug (01.03.2014) in der Ortsmitte von Kürten. Wie bereits im letzten Jahr und beim Altweiberumzug in Bechen, griff das Glasverbot. In 2013 musste während des Zuges nur ein Platzverweis ausgesprochen werden, in diesem Jahr war dies überhaupt nicht erforderlich. Allerdings nahmen die Einsatzkräfte gegen 17.55 Uhr einen 19-Jährigen in Gewahrsam. Er hatte - deutlich alkoholisiert - eine Besuchergruppe beleidigt, kurz danach ein Messer gezogen und Personen aus der Gruppe damit bedroht. Der Personalienfeststellung versuchte er sich durch Flucht zu entziehen, aber Polizeibeamten gelang es, ihn im Bereich der Wipperfürther Straße zu ergreifen und zu fesseln. Die nächsten Stunden verbrachte er in einer Zelle des Polizeigewahrsams; nach seiner Ausnüchterung wurde er noch in der Nacht entlassen. Die Kreispolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet. (pr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: