Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Kürten - Karnevalsumzug fast ohne Störungen

Kürten (ots) - Am heutigen Altweiber (27.02.2014) begann mit den Umzügen in Odenthal-Voiswinkel und Kürten-Bechen der Straßenkarneval im Rheinisch-Bergischen Kreis. Für beide Züge galt erneut ein Glasverbot, dessen Einhaltung durch Mitarbeiter der Gemeinden und durch professionelle Security-Kräfte überwacht wurde.

In Kürten kam es in 2013 aufgrund aggressiver und alkoholisierter Jugendlicher und Heranwachsenden - vor allem am Raiffeisenmarkt - zu einer Vielzahl polizeilicher Einsätze. Es wurden hier 13 Platzverweise erteilt und 8 Personen in Gewahrsam genommen. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde die Anzahl der polizeilichen Einsatzkräfte noch einmal nach oben angepasst. Ziel war es, Ausschreitungen und anlassbezogene Straftaten konsequent zu verhindern.

In diesem Jahr war es insgesamt deutlich ruhiger. Die Einsatzkräfte der Kreispolizei, die von Beamtinnen und Beamten der Bereitschaftspolizei unterstützt wurden, mussten lediglich eine Person in Gewahrsam nehmen und zwei Platzverweise erteilen. Das bestehende Glasverbot hat sich erneut bewährt. Einsatzleiter Erster Polizeihauptkommissar Andreas Weilermann war deshalb auch zufrieden. "Das Aggressionspotential war geringer, als im vergangenen Jahr." Allerdings sieht er immer noch sorgenvoll die teilweise alkoholisierten Jugendlichen: "Unglaublich, wie hemmungslos sich manche betrinken." Viel Lob von Weilermann für den Veranstalter: "Es gab diesmal überhaupt keine Verkehrsprobleme, weil der Veranstalter mehr Ordner eingesetzt hat. Das hat sich wirklich bewährt." (pr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: