Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Burscheid - Nächtlicher Stromausfall durch Kabeldiebe verursacht - ein Verletzter im Krankenhaus - drei Festnahmen

Burscheid (ots) - Heute Morgen (21.02.2014), gegen 03.40 Uhr fiel im innerstädtischen Bereich teilweise der Strom aus. Deshalb wurde der Bereich verstärkt durch Polizeibeamte bestreift. Gegen 04.10 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung drei Männer im Bereich Griesberger Straße/In der Dellen auf. Die drei (29, 31, 31) wirkten nervös, hatten schlammverdreckte Schuhe, sind der Polizei bereits bekannt und verfügen über keine festen Wohnsitze. Bei ihrer Durchsuchung wurden Stirnlampen und Drogen gefunden und sichergestellt. Kurz danach stellte sich heraus, dass der Grund für den Stromausfall eine Manipulation an einem Trafohäuschen in der Luisenhöhe war. Nach derzeitigem Ermittlungsstand haben die Männer die Tür zu dem Trafohäuschen aufgebrochen und Stromkabel und diverse Schalthebel herausgerissen, wobei es offensichtlich zu einem Kurzschluss und einem Kabelbrand gekommen ist. Daneben hielten sie sich allein oder zusammen auch in einem in der Nähe befindlichen leerstehenden Fabrikgebäude auf. Offensichtlich suchten sie auch hier Kabel. Die Männer wurden festgenommen und zur Polizeiwache Wermelskirchen gebracht. Gegen 07.00 Uhr wurde zusätzlich bekannt, dass gegen 04.30 Uhr ein 20-jähriger Rösrather mit Verletzungen nach einem Stromschlag von einem Rettungswagen von der Griesberger Straße aus in ein Krankenhaus abtransportiert wurde. Es dürfte sich um einen Mittäter der drei bereits festgenommenen Personen handeln. Die Ermittlungen laufen. (pr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: