Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Wermelskirchen (ots) - Aufgeschreckt durch einen lauten Knall liefen Anwohner der Unterstraße am Sonntagabend (16.02.2014), gegen 19.30 Uhr auf die B 51, um dort ein Trümmerfeld vorzufinden. Ein 87-jähriger Wermelskirchener prallte mit seinem Pkw ungebremst auf einen ordnungsgemäß, am rechten Fahrbahnrand geparkten Opel Astra, welcher durch diesen Aufprall auf einen davor abgestellten Renault Twingo geschoben wurde. Verletzt wurde niemand, aber an den drei beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden; geschätzt knapp 50.000 Euro. Nachdem sich der 87-Jährige, zusammen mit seiner 80-jährigen Beifahrerin, im VW Golf mindestens einmal um die eigene Achse gedreht hatte, stiegen sie - verärgert über den unbeleuchteten Pkw - aus, um der etwas später eintreffenden Rettungswagenbesatzung zu erklären, dass "nichts größeres" passiert sei. Der Unfallverursacher besitzt seit genau 54 Jahren eine Fahrerlaubnis. Ein halbes Jahrhundert ohne Unfall endete gestern, zum Glück ohne Verletzte und Gegenverkehr, zum Pech der Besitzer der geparkten Pkw - beide gehören einer Familie. (pr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: