Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Rösrath - Nach häuslicher Gewalt Polizeibeamte mit Messer bedroht

Rösrath (ots) - Körperliche Auseinandersetzungen in einem Mehrfamilienhaus rief am vergangenen Freitagnachmittag (14.02.2014) Polizeibeamte auf den Plan. Doch schon im Hausflur trafen sie auf den Aggressor, der sie verbal bedrohte und mit einem Küchenmesser herumfuchtelte. Sekunden später lief die Mutter an ihm vorbei ins Freie, er selbst drehte um und begab sich in eine Wohnung zurück. Im Gespräch mit der 49-Jährigen stellte sich heraus, dass es bereits öfter zu körperlichen Auseinandersetzungen mit dem Sohn (18) gekommen war. Vor Eintreffen der Beamten hatte der Sohn diesmal seine Mutter mit der Faust angegriffen und daneben die Wohnung verwüstet. Noch während des Gesprächs flüchtete der 18-Jährige zu Fuß, konnte aber später auf einem freien Feld in der Nähe entdeckt und überwältigt werden. Er wurde gefesselt und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stand er nicht. Später begab sich der junge Mann freiwillig in stationäre Behandlung in ein Krankenhaus. Die Kreispolizei ermittelt gegen ihn wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. (pr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: