Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Ursache des Brandes in einer Schreinerei weiter offen

Wermelskirchen (ots) - Die Ursache des Brandes in einer Schreinerei in Wermelskirchen (Neuenweg) am vergangenen Freitag (31.01.2014) bleibt weiterhin ungeklärt. Die Brandermittler der Kreispolizei werden inzwischen von einem sachverständigen Brandursachenermittler unterstützt. Am Montagnachmittag (3.2.2014) wurde der Brandort erstmals gemeinsam besichtigt. Schnell war aber klar, dass der Schutt des eingestürzten Daches zurzeit keine vollständige Spurensuche ermöglicht. In den kommenden Tagen muss hier eine entsprechende Fachfirma mit Kran und Bagger den Schutt zum Teil abtragen.

Trotzdem haben die Brandermittler schon gestern Vormittag (4.2.2014) Brandmittelspürhunde eingesetzt, um sich einen ersten Eindruck hinsichtlich der konkreten Ausbruchsstelle des Feuers zu verschaffen. Zu eindeutigen Ergebnissen führte dies aber nicht. Es wurden auch Hebelspuren an der Zugangstür zur betroffenen Schreinerei festgestellt. Ob diese aber tatsächlich in einem Zusammenhang mit dem Brand stehen, ist offen.

Es bleibt deshalb zunächst bei unserer Einschätzung, dass weder ein technischer Defekt, noch fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung auszuschließen sind. Nach Beseitigung des Bauschutts wird es eine erneute Spurensuche am Brandort geben; Ergebnisse werden wir dann nachberichten. Der Brandort bleibt bis auf weiteres beschlagnahmt. (pr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: