Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Vier Geschäftseinbrecher auf frischer Tat festgenomnen - Hubschrauber eingesetzt

Wermelskirchen (ots) - Aufregung gestern Abend (22.01.2014) in Arnzhäuschen. Gegen 21.00 Uhr wurden gleich mehrere Zeugen, die in einer Autowerkstatt arbeiteten, auf Geräusche aus einer Lagerhalle aufmerksam, die normalerweise um diese Zeit nicht genutzt wird. Die Zeugen sahen nach und trafen auf drei Männer, die angaben, der Besitzer der Lagerhalle habe sie mit einem Warentransport beauftragt. Das glaubten die Zeugen nicht. Und nach ihrer Ankündigung, die Angabe telefonisch beim Besitzer bestätigen zu lassen, ergriffen die drei Männer die Flucht und ein weißer Lieferwagen fuhr vom Tatort weg. Doch den Zeugen gelang es, einen der Männer zu packen, festzuhalten und den eintreffenden Polizeibeamten zu übergeben. Schon in seinen ersten Angaben räumte der 53-Jährige aus Köln seine Tatbeteiligung ein.

Danach wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen getroffen, in die zeitweise auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war. Und den fast 10 Streifenwagenbesatzungen gelang es tatsächlich, den Mittätern habhaft zu werden. In Stumpf konnte zunächst der Sprinter angehalten werden. Der Mann am Steuer, ein 36-jähriger Kölner, wurde festgenommen. Gegen 22.30 Uhr riefen zwei andere Männer ein Taxi und verließen Dabringhausen in Richtung Köln. Polizeibeamten gelang es, dieses Taxi in Burscheid Hilgen anzuhalten und die beiden Männer (37/Köln, 29/Köln) festzunehmen, bei denen es sich tatsächlich um die gesuchten Mittäter handelte.

Am Tatort selber schlugen die Männer die Scheibe eines Rolltores zu einer Halle ein, in der überwiegend Lebensmittel gelagert werden. Jetzt konnten sie in die Halle eindringen und das eigentliche Tor hochschieben. Hier stellten sie insbesondere Weine und Fleisch zum Abtransport bereit.

Alle Männer befinden sich in polizeilichem Gewahrsam, werden vernommen und erkennungsdienstlich behandelt, drei der vier haben polizeiliche Vorerkenntnisse. Der Sprinter und ein Pkw, mit dem die Täter zum Tatort gefahren waren, wurden sichergestellt. Die Ermittler werden auch die Frage klären, ob die Männer für weitere Geschäftseinbrüche infrage kommen. Insofern dauern die Ermittlungen an. Auch ist noch nicht absehbar, ob die Männer dem Haftrichter vorgeführt werden. (pr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: