Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Zwei 18-Jährige "abgezogen" - Täter flüchtig

Bergisch Gladbach (ots) - Zwei 18-jährige Bergisch Gladbacher sind gestern (14.01.14) am helllichten Tag von zwei Unbekannten "abgezogen" worden. Die beiden Bergisch Gladbacher saßen gegen 15:55 Uhr an der Bushaltestelle Hauptstraße/Tannenbergstraße, als die beiden Männer auf sie zukamen. Offensichtlich bedrohlich und einschüchternd forderten sie die 18-Jährigen auf, ihnen in die Tannenbergstraße zu folgen. Die Bergisch Gladbacher - davon einer auf Krücken- kamen dieser Aufforderung nach. Von den beiden Tätern in die Mitte genommen, stoppte man in einer Hausunterführung in der Tannenbergstraße. Hier forderten die Täter, dass die 18-Jährigen ihre Taschen leeren sollten. Mit einer Ohrfeige verliehen sie ihrer Absicht den nötigen Nachdruck. Von den zwei "angebotenen" Handys nahmen sie eins mit - das andere schien ihnen wohl veraltet. Sie schickten die beiden Beraubten dann in Richtung Hermann-Löns-Straße, um sich selber in die entgegengesetzte Richtung zu entfernen.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben: Der erste Täter ist etwa 20 Jahre alt, 185 cm groß und schlank. Er hat schwarze Haare (an den Seiten kürzer) und einen schwarzen Vollbart. Er wirkte südländisch, sprach aber akzentfreies deutsch und war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose und einer schwarzen Jacke. Der zweite Täter ist ebenfalls etwa 20 Jahre alt, 180 cm groß und etwas kräftiger als der Erste. Er hat schwarze glatte Haare und wirkte ebenfalls südländisch. Auch er sprach akzentfrei deutsch und war zur Tatzeit bekleidet mit roten Sneakern, einer rostfarbenen Stoffhose und einer schwarzen Stoffjacke mit Kapuze.

Um diese Uhrzeit dürfte die Tat jemand beobachtet haben. Die Polizei RheinBerg fragt daher: "Wer hat an der besagten Bushaltesstelle oder später in der Tannenbergstraße die Gruppe von vier jungen Männern - davon einer an Krücken - beobachtet und kann sachdienliche Angaben machen? Die Polizei nimmt Hinweise unter 02202 205-0 entgegen. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: