Polizeidirektion Oldenburg

POL-OLD: Stau - was nun?
Tipps der Polizeidirektion Oldenburg zum richtigen Verhalten im Stau

Oldenburg (ots) - Wer im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs ist, muss, insbesondere auf Autobahnen, jederzeit mit Verkehrsstörungen und Staubildung rechnen. Als Fahrzeugführer hat die gesamte Aufmerksamkeit dem Straßenverkehrsgeschehen und nicht dem Handy oder anderen ablenkenden Dingen zu gehören.

Die Polizei gibt daher folgende Sicherheitshinweise zum richtigen Verhalten im Stau:

   - Stauwarnschilder sind zu beachten, auch wenn der Stau noch nicht
     zu sehen ist 
   - wenn das Stauende erkannt wird, Warnblinklicht einschalten und 
     Geschwindigkeit drosseln (keine abruptes Abbremsen) 
   - einen ausreichenden Sicherheitsabstand (ca. 15 m) zum Vordermann
     lassen 
   - eine Rettungsgasse bilden und freihalten (im dreispurigen 
     Bereich zwischen dem linken und mittleren Fahrstreifen) 
   - den nachfolgenden Verkehr beobachten und auf den Verkehrsfunk 
     achten 
   - angeschnallt bleiben und das Fahrzeug nicht verlassen (Ausnahme:
     bei Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall oder bei 
     Eigengefährdung) 
   - nicht Rückwärtsfahren oder Wenden 
   - die Unfall- oder Einsatzstelle vorsichtig aber zügig passieren 
   - wenn eine Fahrspur gesperrt ist, das Reißverschlussprinzip 
     anwenden 

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Oldenburg
Pressestelle
Theodor-Tantzen-Platz 8
26122 Oldenburg
Tel.: 0441/799-1041
E-Mail: pressestelle@pd-ol.polizei.niedersachsen.de
Homepage: www.polizei-oldenburg.de

Original-Content von: Polizeidirektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren: