PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Festnahme nach Flucht vor der Polizei

Wiesbaden (ots) - Am Mittwoch, 20.01.2016, 14:07 Uhr will eine zivile Streife der Polizeiautobahnstation Wiesbaden Medenbach einen mit zwei männlichen Personen besetzten schwarzen Audi mit deutscher Zulassung auf der BAB 3 kurz vor der Anschlussstelle Idstein in Fahrtrichtung Köln einer Kontrolle unterziehen. Der Pkw entzieht sich der Kontrolle, indem er die Anhaltesignale missachtet und die Streife ihn im dichten Verkehr aus den Augen verliert. Minuten später meldet ein Zeuge einen Verkehrsunfall in der Ausfahrt der Anschlussstelle Bad Camberg. Ein Pkw sei in den Graben gefahren und zwei männliche Personen haben das Fahrzeug fluchtartig verlassen. Mit mehreren Streifen und einem Polizeihubschrauber wird nach den flüchtigen Personen gefahndet. Diese können schließlich nach einem Hinweis aus der Bevölkerung im Ortsteil Erbach an einem Spielplatz festgenommen werden. Letztendlich stellt sich heraus, dass es sich bei dem verunfallten Pkw um das zuvor geflüchtete Fahrzeug handelt. Im Fahrzeug wurde Goldschmuck bislang unbekannter Herkunft aufgefunden, die angebrachten Kennzeichen waren nicht für den Audi ausgegeben. Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 24- und einen 27-jährigen Mann aus NRW. Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Polizeiautobahnstation Wiesbaden
Wildsachsener Straße 1
65207 Wiesbaden-Medenbach
Kommissar vom Dienst

Telefon: 0611 / 345-4140
Fax: 0611 / 345-4109
E-Mail: kvd.westhessen.dvs.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: