PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Verkehrsunfall mit überschlagenem Auto-Anhänger

Wiesbaden (ots) - Am Freitag, 07.03.14 gegen 18:40 Uhr befuhr der 45-jährige Fahrzeuglenker aus Berlin mit seinem PKW-Anhänger-Gespann den mittleren Fahrstreifen der dreispurigen BAB 3 zwischen den Anschlussstellen Diez und Limburg-Nord. Nach seinen Angaben kommt sein Anhänger mit aufgeladenem PKW aufgrund eines Bremsmanövers ins Schleudern und prallt nach links in die dortige Mittelschutzplanke. Der Anhänger überschlägt sich und bleibt mit immer noch fest verzurrter PKW-Ladung quer auf mittlerem und linkem Fahrstreifen auf dem Dach liegen. Trotz relativ starkem Verkehr wird kein weiterer Verkehrsteilnehmer geschädigt. Der Fahrer bleibt bei dem Manöver ebenfalls unverletzt. Die Bergung gestaltet sich schwierig, da der aufgeladene PKW noch fest auf dem Anhänger verzurrt ist und somit vom Abschleppdienst komplett gedreht werden muss. Außerdem hängt der verdrehte Hänger immer noch auf der Anhängerkupplung des als Zugfahrzeugs benutzten Land Rovers. An Zugfahrzeug sowie Schutzpanke entsteht lediglich geringer Sachschaden, der aufgeladene Fiat wird jedoch total beschädigt. Der geschätzte Sachschaden beträgt ca. 27.000 Euro. Durch die Bergungsmaßnahmen kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Polizeiautobahnstation Wiesbaden
Wildsachsener Straße 1
65207 Wiesbaden-Medenbach
Kommissar vom Dienst

Telefon: 0611 / 345-4140
Fax: 0611 / 345-4109
E-Mail: kvd.westhessen.dvs.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: