PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: LKW-Fahrer verhindern Trunkenheitsfahrt eines LKW-Fahrers

Wiesbaden (ots) - Am Samstag kam es auf der Autobahn A3, Tank-und Rastanlage Bad Camberg, Fahrtrichtung Frankfurt, zu einer Trunkenheitsfahrt eines 42jährigen, litauischen LKW-Fahrers.

Dieser versuchte gegen 12.40 Uhr mit seinem LKW auf dem Parkplatz der Tank-und Rastanlage zu rangieren. Hierbei stieß er mehrfach mit seinem LKW gegen den neben ihm geparkten LKW. Andere LKW-Fahrer wurden aufgrund der Fahrweise auf den litauischen LKW aufmerksam und bemerkten die offensichtlich starke Alkoholisierung des Fahrers.

Geistesgegenwärtig blockierten die anderen LKW-Fahrer mit ihren Fahrzeugen den litauischen LKW, so dass dieser den Parkplatz nicht verlassen konnte.

Durch die eintreffende Streife konnte bei dem Fahrer des litauischen LKW eine deutliche Alkoholisierung von über 3 Promille festgestellt werden.

Der Führerschein wurde sichergestellt, anschließend verbrachte der Fahrer die Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam.

Durch das sehr vorbildliche Einschreiten der LKW-Fahrer, ist es zu verdanken, dass somit eine Trunkenheitsfahrt auf der Autobahn mit möglicherweise erheblichen Folgen verhindert werden konnte. verhindert haben

Rückfragen bitte an:

gef. PHK Rollwage, KvD

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Polizeiautobahnstation Wiesbaden
Wildsachsener Straße 1
65207 Wiesbaden-Medenbach
Kommissar vom Dienst

Telefon: 0611 / 345-4140
Fax: 0611 / 345-4109
E-Mail: kvd.westhessen.dvs.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: