Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Widerstand nach Schlägerei im Nachtexpress

Oberhausen (ots) - Am 03.09.2017, gegen 03:00 Uhr ist es nach einer Schlägerei in einem Linienbus "Nachtexpress" zu einem Widerstand gegen Polizeibeamte gekommen. Ein alkoholisierter 33jähriger Mann ist vorübergehend in das Polizeigewahrsam gebracht worden.

Nach einem Streit in einem Linienbus kam es zu einer Schlägerei. Die 40jährige Busfahrerin brach die Fahrt ab und alarmierte die Polizei. Während die Polizeibeamten sich vor Ort den Sachverhalt erklären ließen, zeigte sich ein 33jähriger Beteiligter extrem aggressiv, störte und erschwerte die Amtshandlungen.

Er ließ sich nicht belehren und beleidigte die Beamten immer wieder. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille.

Um eine Eskalation zu vermeiden wurde dem Mann ein Platzverweis erteilt. Auch dies blieb ohne Wirkung. Nach weiteren Provokationen drohten die Beamten auch eine Ingewahrsamnahme an.

Als die Beamten weiter fahren wollten, stellte sich der 33jährige quer. Er reagierte überhaupt nicht auf Ansprachen und blockierte den Streifenwagen.

Der renitente Mann musste schließlich fixiert werden und wurde vorübergehend in das Polizeigewahrsam gebracht. Er leistete durchgehend Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten. Anzeige wurde gefertigt und eine Blutprobe entnommen.

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Axel Deitermann
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: