Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Autokorso gefährdet Fußgänger am Samstag in Oberhausen - Polizei sucht Zeugen

Oberhausen (ots) - In den Abendstunden am Samstag, 10.09.2016 ist ein nicht genehmigter Autokorso durch Oberhausen gefahren. Dabei sollen Fußgänger gefährdet worden sein.

Es kam auch zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Das Verkehrskommissariat der Polizei Oberhausen sucht Zeugen, welche durch Fahrmanöver behindert oder gefährdet wurden. Ganze Kreuzungen sind blockiert worden, unter anderem

   -	Mülheimer Straße/Tannenbergstraße -	Landwehr/Lothringer Straße -
Essener Straße/Knappenstraße -	Osterfelder Straße/Bottroper Straße -	
sowie die Gerichtsstraße. 

Zeugen werden gebeten, sich per mail oder Telefon unter Angabe des Namens/Anschrift/Telefonnummer/Tatort bei der Polizei zu melden 826-0 oder poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de.

Axel Deitermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen

Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: