Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Unfallflüchtige schädigen Opfer - Zwei Verursacher bereits ermittelt

Oberhausen (ots) - Geparkte Fahrzeuge beschädigt

10.09., 21.30 Uhr - 11.09. 15.30 Uhr, Osterfeld, Völklinger Straße, blauer Audi A 3, Schaden 300 Euro.

11.09., 15:30 Uhr - 17:00 Uhr, Marienkirche, Am Kaisergarten, blauer Opel Corsa, Schaden 200 Euro.

11.09. 4:30 - 10:30 Uhr, Alstaden, Bebelstraße, schwarzer VW Passat , grauer Mini Cooper, Schaden 400 Euro. Gleich zwei geparkte Pkw touchierte dort ein Unbekannter auf der Bebelstraße und verschwand. Ein Zeuge beobachtete wie ein Mann, circa 185cm groß mit einem Strohhut und einer Jeans bekleidet, sich am Unfallort aufhielt und dann wegfuhr.

Zeugen rufen sofort 110 - Zwei Fluchten geklärt

10.09. 23:30 Uhr, Lirich, Katharinenstraße, 5000 Euro. Beim Rückwärtsfahren wurde ein dort geparkter Audi A5 beschädigt. Ein Zeuge auf einem Fahrrad hörte einen lauten Knall. Kurze Zeit später kam ihm ein roter Kleinwagen entgegen und merkte sich das Kennzeichen. Er informierte sofort die Polizei. Nach kurzer Recherche trafen Polizeibeamte einen 49jährigen an der Halteranschrift an. Dieser war Alkoholisiert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Der Führerschein wurde beschlagnahmt, Anzeige gefertigt.

10.09. 0:00 - 11.9. 08:00 Uhr, Alsfeld Grubenstraße, schwarzen Daimler C-Klasse, 500 Euro Schaden. Aufgrund eines guten Zeugenhinweises konnte auch hier die verursachende Fahrerin (20 Jahre alt) ermittelt werden.

Verursacher meldet sich - Beteiligter flüchtet

10.9. gegen 19:15 Uhr, Schwarze Heide Königsstraße. Ein 74jähriger Pkw-Fahrer gab an, er habe einen entgegenkommenden silberfarbenen Pkw touchiert. Der Spiegel des anderen Fahrzeuges und sein eigener Spiegel seinen dabei beschädigt worden. Beide Fahrer hielten zunächst an. Der entgegen gekommene Fahrer meinte, es sei nicht viel Passiert, er habe keine Zeit und fuhr dann weiter. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen silberfarbenen Ford oder Renault gehandelt haben.

Zeugen melden sich bitte beim Verkehrskommissariat unter 826-0.

Helfen Sie sich und anderen. Unfallbeobachtungen am besten sofort unter 110 melden.

Axel Deitermann
Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen

Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: