Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Drei Festnahmen nach Einbruch in Wertstoffhof

Oberhausen (ots) - Am frühen Samstagmorgen, gegen 02.30h, wurden der Polizei Oberhausen von einem Wachdienst verdächtige Wahrnehmungen am Wertstoffhof auf der Buschhausener Straße gemeldet. Sofort wurden mehrere Streifenwagenbesatzungen sowie Zivilfahnder zum Einsatzort entsandt. Dort wurde festgestellt, dass die Zaunanlage beschädigt worden war. Das Gelände wurde daraufhin umstellt und der Einsatz eines Diensthundes vorbereitet. Bei den anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen konnte eine 19-jährige Oberhausenerin in einem Schrottcontainer festgestellt werden. Diese verhielt sich zunächst ruhig und kooperativ. Im weiteren Verlauf der Maßnahmen versuchte sie jedoch eine Polizeibeamtin anzugreifen. Ihr mussten daraufhin Handschellen angelegt werden. Ein 38-jähriger Oberhausener konnte anschließend von dem Diensthund aufgespürt werden. Er hatte Einbruchswerkzeuge dabei.

Zeitgleich wurde eine dritte Person, ein 26-jähriger Mann aus Oberhausen, von den Zivilfahndern festgestellt. Er stand vermutlich "Schmiere" und hatte ein verbotenes Einhandmesser dabei.

Alle Personen wurden vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam verbracht.

Offenbar wollten die Festgenommenen "wertvollen" Schrott entwenden.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

(ThoHo)

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Leitstelle

Telefon: 0208/8260
E-Mail: Leitstelle.Oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: