Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Unermüdlicher Einsatz der Seniorensicherheitsberater - Polizeipräsident Ingolf Möhring und Oberbürgermeister Daniel Schranz sagen Danke

Seniorensicherheitsberater

Oberhausen (ots) - Mit einer Führung im Gasometer und einem anschließenden Grill-Nachmittag bedankten sich Polizeipräsident Möhring und Oberbürgermeister Schranz bei den Seniorensicherheitsberatern für ihre engagierte und wichtige Arbeit.

In ihren Ansprachen betonten beide, dass die SeSiBe's durch ihren vorbildlichen und unermüdlichen Einsatz viel Aufklärungsarbeit und einen wertvollen Beitrag insbesondere für die älteren Menschen in Oberhausen leisten.

Die ehrenamtlichen Seniorensicherheitsberater (SeSiBe) haben im März 2010 in Kooperation mit der Stadt Oberhausen, den Trägern der Freien Wohlfahrtsverbände, der Polizei Oberhausen und weiteren örtlichen Institutionen ihre Arbeit aufgenommen. Die Steigerung der Lebensqualität der Senioren in Oberhausen steht im Mittelpunkt der Arbeit.

Wichtige Ziele der SeSiBe sind:

   - ältere Bürger davor zu bewahren, Opfer von Straftaten und 
     Verkehrsunfällen zu werden 
   - die Furcht der Senioren vor Kriminalität und den Gefahren des 
     Straßenverkehrs zu senken 
   - die im sozialen Bereich bestehenden Hilfsangebote der Stadt 
     Oberhausen und 
   - die übrigen Kooperationspartner bekannt zu machen 

Die Angebote der SeSiBe reichen von Referaten über individuelle Gespräche bis hin zu Tipps und der Vermittlung von Kontakten.

Im Jahr 2014 hatten die mittlerweile über 20 SeSiBe eine Vielzahl unmittelbarer Bürgerkontakte, unter anderem in Seniorenheimen, bei Messen und Ausstellungen oder bei Stadtteil- oder Volksfesten. Die SeSiBe sind organisatorisch bei der Präventionsdienststelle im Polizeipräsidium Oberhausen (KK K P/O) angesiedelt und über diese Dienststelle telefonisch erreichbar:

0208 / 826 4511.

Die Ehrenamtler werden regelmäßig von Fachleuten bei der Polizei über aktuelle Entwicklungen im Präventionsbereich unterrichtet. Die SeSiBe sind analog zu den Bezirksbeamten der Polizei einzelnen Bezirken zugehörig und somit auch für die Bürgerinnen und Bürger ein weiterer dezentraler Ansprechpartner in Präventionsfragen.

Weitere Informationen zu der Arbeit unserer SeSiBe finden Sie auf deren Internetseite oder auf Facebook:

http://www.seniorensicherheitsberatung-oberhausen.de http://www.facebook.com/seniorensicherheitsberatung.oberhausen

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Andreas Wilming-Weber
Telefon: 0208 / 826 2224
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: