Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Über Autos gelaufen - Tatverdächtiger in Tatortnähe gestellt

Oberhausen (ots) - Ein Zeuge verständigte am Mittwoch 13.7. gegen 23:40 Uhr, die Polizei, weil er einen Jugendlichen dabei beobachtet hatte, wie dieser über zwei geparkte Fahrzeuge gelaufen war. Die Autos parkten auf der Straße Flockenfeld.

Anschließend ging der Zeuge zu seinem Auto und fand auf der Motorhaube eine Geldbörse, die der Täter offensichtlich verloren hatte. Die eingeleitete Fahndung führte schnell zum Erfolg. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den Tatverdächtigen noch in Tatortnähe an der Bebelstraße stellen. Eine Überprüfung ergab, dass die aufgefundene Geldbörse dem alkoholisierten 16-Jährigen (über 1.2 Promille) gehört. Der Jugendliche musste mit zur Wache, wo er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von einem Erziehungsberechtigten abgeholt wurde.

Durch die beiden beschädigten Motorhauben entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Monika Friske
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: