Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Drei Räuber in Oberhausener Innenstadt schnell gestellt

Oberhausen (ots) - Heute Morgen, 13:07.2016, kurz vor 01:00 Uhr ist ein 42jähriger Mann von drei Personen überfallen und geschlagen worden. Das Opfer ist dabei verletzt worden. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung hat eine Oberhausener Polizeistreife die mutmaßlichen Räuber gestellt.

Der 42jährige wurde am Willy-Brandt-Platz von drei Personen angesprochen. Er merkte, dass ihm einer der drei an die Gesäßtasche fasste, um seine Geldbörse zu entwenden.

Er entfernte sich darauf in Richtung Schwarzstraße. Kurz vor der Kreuzung Schwarzstraße/ Gerichtsstraße haben ihn die Unbekannten mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen. Auch am Boden liegend traten sie weiter auf ihn ein.

Ein Zeuge verständigte schnell die Polizei unter 110 und konnte die Fluchtrichtung der Drei angeben. Ein Rettungswagen versorgte den überfallenen Mann und brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung hat eine Polizeistreife in der Nähe drei Personen angetroffen, die der Personenbeschreibung entsprachen. Auch die Beute wurde in der Nähe gefunden. Das Trio (16-18 Jahre alt) wurde festgenommen. Alle Beteiligten waren alkoholisiert. Die Ermittlungen dauern an.

Axel Deitermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen

Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: