Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Flinke Finger durchwühlten Tasche am Kinderwagen - Vorsicht vor geschickten Dieben!

Foto Polizei Oberhausen/Tomiczek

Oberhausen (ots) - Diebe reagieren prompt und greifen zu, wenn Sie Handtaschen am Einkaufswagen, Rollator oder Kinderwagen entdecken.

Mit ihrem Enkelkind ging eine 56-jährige Frau gestern Mittag (6.7.) in die Innenstadt von Oberhausen. Ihr erster Weg führte zu einem Geldinstitut auf der Marktstaße. Danach begab sie sich in mehrere Geschäfte. Ihre Handtasche hatte die Oberhausenerin während ihres Einkaufs in der Ablage unter dem Kinderwagen gelegt.

Als sie an der Kasse die Ware bezahlen wollte, war die Geldbörse weg. Diebe hatten unbemerkt die Handtasche geöffnet und die Geldbörse mit EC-Karte, Bargeld und weiteren Papieren entwendet.

Die Polizei rät: Handtasche und Wertgegenstände immer nah am Körper zu tragen und nicht im bzw. am/unter dem Kinderwagen zu verstauen.

Taschendiebe reagieren blitzschnell, wenn sich ihnen eine günstige Gelegenheit bietet. Auch wissen sie genau, wo sie suchen müssen.

Daher tragen Sie nur Dinge bei sich, die Sie auch wirklich benötigen und verstauen Sie diese sicher und nah am Körper, zum Beispiel in der verschlossenen Innentasche der Kleidung oder in einem Brustbeutel, einer Gürtelinnentasche oder in einem Geldgürtel.

+++ Tipps, wie Sie sich vor Langfingern besser schützen können, unter www.polizei-beratung.de +++

Unsere Sicherheitsexperten der Polizei stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Telefonisch unter Kriminalprävention/Opferschutz der Polizei Oberhausen:0208-826-4511

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Monika Friske
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: