Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Verdächtiger Gegenstand - Ausflugsziel geräumt

Polizeibild

Oberhausen (ots) - Einen verdächtigen Gegenstand fanden heute Vormittag (13.6.) Mitarbeiter eines Ausflugszieles an der Oberhausener Marina. Als sie die mit einem schwarzen Tape umwickelte, etwa 8x6 cm große Blechdose öffneten, wurden neben anderen Kleinteilen auch miteinander verlötete Widerstände und Sicherungen sichtbar.

Sofort sperrten die um die Sicherheit ihrer Gäste besorgten Mitarbeiter den Fundort und forderten die Besucher auf das Gebäude zu verlassen. Zeitgleich informierten sie über Notruf 110 die Polizei.

Beim schnellen Eintreffen der Streifenwagen waren die meisten Gäste schon in sicherer Entfernung. Die Polizisten nahmen den verdächtigen Gegenstand genauer in Augenschein. In der Dose befanden sich neben einigen Bonbons auch eine zusammengelötete Kette aus Schmucksteinen und verschiedenen Elektronikbauteilen. In irgendeiner Weise gefährlichen Stoffe oder Gegenstände waren nicht dabei, so dass die Polizisten bald darauf Entwarnung gaben.

Die Mitarbeiter haben im Sinne der Sicherheit ihrer Gäste schnell reagiert, so dass dieser ungewöhnliche Vorfall innerhalb kurzer Zeit zu einem sicheren Abschluss gebracht und der Betrieb alsbald wieder aufgenommen werden konnte.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Tom Litges
Telefon: 0208 826 2225
E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: