Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Gute Zeugen und schnelle Polizeifahndung brachten Erfolg

Oberhausen (ots) - Heute, 27.04.15 gegen 10:00Uhr ist es an der Ecke Elpenbachstraße/Teutoburger Straße zu einem Unfall mit einer verletzten Radfahrerin gekommen. Ein Pkw-Fahrer, der mutmaßlich am Unfall beteiligt war, hielt kurz an und fuhr weiter, ohne Angaben zum Unfall oder seiner Beteiligung zu machen.

Ein Pkw-Fahrer fuhr mit seinem Opel Zafira aus der Elpenbachstraße nach links auf die Teutoburger Straße. Eine 33jährige Frau, die dort mit ihrem Fahrrad unterwegs war, musste stark abbremsen und stürzte. Zeugen beobachteten, wie ein Pkw-Fahrer das Fahrrad aufhob und zur Seite schob. Der Pkw-Fahrer fuhr mit seinem schwarzen Zafira dann einfach in Richtung Bottrop weiter, ohne Angaben zum Unfall oder seiner Beteiligung zu machen. Einer der Zeugen notierte schnell das Kennzeichen.

Die Radfahrerin verletzte sich und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Eine schnell eintreffende Streifenwagenbesatzung leitete eine Nahbereichsfahndung ein. Kurze Zeit später wurde das gesuchte Fahrzeug entdeckt und angehalten. Die Personenbeschreibung der Zeugen passte auf den gesehenen Pkw-Fahrer.

Der Fahrer gab an, sich zum Unfallzeitpunkt an der Unfallörtlichkeit befunden zu haben und ein Fahrrad zur Seite geschoben zu haben. Weitere Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat der Polizei Oberhausen unter 826-0 oder poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de Die Ermittlungen dauern an.

Axel Deitermann

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen

Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: