Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Muslimische Notfallbegleitung in Oberhausen - Muslime unterstützen Ökumenische Notfallseelsorge

Foto Polizei zum Download

Oberhausen (ots) - Ein schwerer Schicksalsschlag - ein tragisches Ereignis; betroffene Menschen brauchen in extremen Situationen Hilfe und Beistand. In vielen Städten gibt es deshalb speziell fortgebildete Rettungskräfte und insbesondere Notfallseelsorger, die Angehörigen zur Seite stehen und Hilfe anbieten. In Oberhausen unterstützen nun drei muslimische Notfallbegleiter die Christliche Notfallseelsorge. Die Zusammenarbeit ist zwischen der Muslimischen Notfallbegleitung und der Ökumenischen Notfallseelsorge in Oberhausen vereinbart worden. Ein entsprechender Kooperationsvertrag mit Vertretern des Evangelischen Kirchenkreises Oberhausen und des Katholischen Stadtdekanats Oberhausen ist Ende November unterzeichnet worden und tritt heute (15.12.) in Kraft.

Wie Menschen mit persönlichen Schicksalsschlägen umgehen, hängt auch vom religiösen und kulturellen Hintergrund ab. Deshalb hat die Christlich-Islamische Gesellschaft e.V. vor einigen Jahren das Projekt "Notfallbegleitung für Muslime und mit Muslimen" ins Leben gerufen. Das Projekt ist als Ergänzung / Unterstützung der christlichen Notfallseelsorge zu sehen. In Abgrenzung zu den Notfallseelsorgern nennen sich die ehrenamtlichen Helfer Muslimische Notfallbegleiter.

Zur Vorbereitung auf ihre ehrenamtliche Tätigkeit haben die drei Oberhausener eine Qualifizierung absolviert, die von der Christlich-Islamischen Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Landespfarramt für Notfallseelsorge der Evangelischen Kirche im Rheinland angeboten wird. Durch die Einbeziehung des Vereins zur Förderung der kommunalen Prävention in Oberhausen e.V. konnte die Finanzierung der Fortbildungsmaßnahme sichergestellt werden. Der Ausbildungskurs startete im März 2014 und endete am 18.10.2014 mit der Überreichung der Zertifikate.

"Durch die Integration in das Oberhausener Notfallsystem stehen mit den Notfallbegleitern unseren muslimischen Mitbürgern Menschen zur Seite, die den besonderen kulturellen und religiösen Hintergründen gerecht werden. Nur durch die enge Vernetzung von Rettungskräften, christlichen Notfallseelsorgern und muslimischen Notfallbegleitern kann die bestmögliche Betreuung der Menschen gewährleistet werden", freute sich Kerstin Wittmeier, Polizeipräsidentin und gleichzeitig Vorsitzende des Fördervereins.

"Für uns ist die Qualifizierung und die Zusammenarbeit mit den muslimischen Notfallbegleitern ein sehr wichtiger Schritt, der zu einem Miteinander von Muslimen und Christen in unserer Gesellschaft beiträgt. Um die Zahl der Notfallbegleiter zu steigern, ist ein weiterer Kurs im nächsten Jahr geplant", so Frau Hülya Ceylan, Koordinatorin der Muslimischen Notfallbegleitung.

Doris Schulz, stellvertretende Vorsitzende der Christlich-Islamischen Gesellschaft e.V. (CIG e.V.): "Die Christlich-Islamische Gesellschaft fördert die Verständigung und den Dialog zwischen Christen und Muslimen auf verschiedenen Ebenen, auch mit Durchführung von Qualifizierungskursen für Muslimische Notfallbegleitung. Wir gratulieren der Stadt Oberhausen zur Integration der Muslimischen Notfallbegleitung in ihr Notfallsystem. Ein besonderer Dank gilt den Menschen, die sich als Muslime ehrenamtlich für ihre Mitmenschen einsetzen werden".

Michaela Breihan von der Oberhausener Notfallseelsorge: "Ich bin neugierig und freue mich, dass die Ökumenische Notfallseelsorge durch die interkulturelle und interreligiöse Dimension, die die muslimischen Notfallbegleiter und die Notfallbegleiterin mitbringen, eine Erweiterung erfährt und ich hoffe, dass wir alle daran wachsen werden zum Wohle der Oberhausener Bevölkerung."

Die drei Notfallbegleiter unterstützen ab sofort die Oberhausener Notfallseelsorge und werden durch einen Notfallseelsorger alarmiert.

Bei den drei ehrenamtlichen Notfallbegleitern handelt es sich um: Frau Hülya Akbul-Cakir / Herr Ibrahim Türkan /Herr Cihat Sari

Anmerkung: Personen, die ebenfalls Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit als Muslimische Notfallbegleiter haben, können sich mit der Muslimischen Koordinatorin, Frau Hülya Ceylan, in Verbindung setzen. Die Kontaktaufnahme ist über folgende Email-Adresse möglich: ceylan@chrislages.de

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Andreas Wilming-Weber
Telefon: 0208 / 826 2224
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: