Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Autoknacker geschnappt - über 70 Taten (Beutefoto 20.11.2014 Polizei zum Download)

Beutefoto 20.11.2014 Polizei zum Download

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Polizei hat einen 33jährigen Duisburger am 20.11.2014 festgenommen. Jetzt haben die Ermittlungen ergeben, dem Mann können über 70 Pkw-Aufbrüche zugeordnet werden. Der Mann ging in Untersuchungshaft.

Ab Ende Oktober 2014 kam es zu einer Häufung von Diebstählen aus Pkw im Bereich des Centro. Parallel dazu wurden Taten im Parkhaus am Bero Center sowie im Bereich der Duisburger Straße registriert. Es waren ausschließlich ältere Fahrzeuge der Marke Renault Twingo betroffen. Modus operandi war jeweils das sogenannte "Schlossstechen".

Beute waren meistens Autoradios, Navis, aber auch Kleidungsstücke.

In der 46. Kalenderwoche ist einer der Täter von einer Zeugin auf frischer Tat überrascht, verfolgt und gestellt worden. Das vorher aus ihrem Fahrzeug entwendete Autoradio gab er sofort zurück. Danach konnte er flüchten. Ein weiterer Zeuge bemerkte in diesem Zusammenhang einen älteren Opel Vectra.

Das Oberhausener ET Kriminalität wertete umfangreiches Videomaterial der Parkhauskameras aus. Dabei stießen die Beamten auf ein Fahrzeug, dass auf einen polizeibekannten 33jährigen heroinabhängigen aus Duisburg zugelassen war.

Die Zeugin identifizierte den Verdächtigen anhand einer Bildvorlage. Durch weitere akribische Nachforschungen konnten die Ermittler dem Beschuldigten 35 Taten in Oberhausen zuordnen.

Parallel führten Sachbearbeiter auch überörtlich Recherchen durch. Infrage kommen danach zusätzlich 18 Taten in Essen und 23 Taten in Duisburg.

Das Fahrzeug des Verdächtigen fiel in Bottrop, Oberhausen und Essen auch immer wieder durch Tankbetrügereien auf. Dabei wurden gestohlene Kennzeichen aus Essen benutzt.

Ermittlungen zum Aufenthalt des Tatverdächtigen führten von einer Meldeanschrift in Duisburg zu der dortigen Drogenszene.

Am 20.11.2014, kurz nach der Identifizierung des 33jährigen konnte das von ihm benutzte Fahrzeug in Duisburg festgestellt werden. Der Mann belud es gerade mit verschiedenen Behältern. Das ET-K Oberhausen schlug zu und nahm ihn fest. Im Fahrzeug wurden Autoradios und mobile Navigationsgeräte in größerer Stückzahl gefunden.

In seiner Vernehmung zeigte sich der Beschuldigte nur zu den Taten in Oberhausen geständig. Erste Ermittlungen zu den sichergestellten Gegenständen belegen aber schon jetzt, dass sein Aktionsradius offenbar weit über die Stadtgrenzen von Oberhausen hinaus reichte. So konnte ein Autoradio einem Diebstahl aus Köln zugeordnet werden.

Die Taten beging er offenbar zur Finanzierung seiner Heroinsucht.

Ein Haftbefehl wurde erlassen.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:
Axel Deitermann
Polizeipräsidium Oberhausen

Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: