Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Zwei Führerscheine nach Trunkenheitsfahrten sichergestellt

Oberhausen (ots) - Am letzten Sonntag (9.11.) zwischen 5 und 7 Uhr zogen Polizeibeamte 2 Autofahrer im Alter von 22 und 32 Jahren mit über 1,1 Promille aus dem Verkehr. Beide mussten mit zur angeordneten Blutprobenentnahme auf die Wache. Zudem wurden die Führerscheine sichergestellt.

Jeder, der sich unter Alkoholeinfluss hinter das Steuer setzt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern bringt auch andere Verkehrsteilnehmer in große Gefahr. Lassen Sie ihr Fahrzeug stehen. Steigen Sie auf Bus, Bahn oder Taxi um.

Bereits ab einer Blutalkoholkonzentration von 0,3 Promille droht der Entzug der Fahrerlaubnis, wenn Anzeichen für eine Fahruntüchtigkeit vorliegen. Zum Beispiel bei einer Beteiligung an einem Verkehrsunfall.

Unterschätzen Sie auch nicht den Restalkohol, wenn Sie sich am nächsten Tag ans Steuer setzen. Dies könnte ebenfalls eine unangenehme und teure Angelegenheit werden.

Ein Fahrzeugführer begeht ab 0,5 Promille eine Ordnungswidrigkeit - die Folgen können Geldbuße, Punkte und ein Fahrverbot sein.

Ab 1,1 Promille begeht der Fahrzeugführer eine Straftat, was eine Geldstrafe und der Fahrerlaubnisentzug zur Folge haben kann.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle

Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: