Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Essener Straße und Hauptbahnhof - Dreiste Vierköpfige Gruppe beraubt Jugendliche

Oberhausen (ots) - Vier Personen haben gestern, 17.3.2014, 19:30 Uhr Essener Straße/Lipperfeld zwei Jugendliche 15 und 16 Jahre alt, beraubt.

Kurze Zeit später um 20:30 Uhr wurde ein 17jähriger am Bahnhof ebenfalls Opfer von vier Räubern. Sie hatten es auf Handy`s und Bargeld abgesehen.

In Höhe der Essener Straße/Lipperfeld bedrohten vier große kräftige männliche Personen die zwei Jugendlichen. Der Haupttäter forderte Handys und Bargeld. Bei den Tätern handelt es sich um südländisch aussehende Heranwachsende zwischen 16 und 20 Jahren, alle circa 180cm groß und kräftig gebaut. Der Haupttäter trug eine Kapuze auf dem Kopf. Bekleidet war er mit einer schwarz/glänzenden Daunenjacke. Sie flüchteten in Richtung Neue Mitte.

Ebenfalls eine vierköpfige Gruppe bedrohte einen 17jährigen am Bussteig des Hauptbahnhofes. Sie forderten ihn auf, mit zum Berliner Park zu kommen. Es handelt sich um den Park gegenüber des Finanzamtes. Aus Angst kam der Geschädigte dem nach. Dort durchsuchten sie seine Kleidung und entnahmen der Hose eine Packung Zigaretten und ein I-Phone Ladekabel. Dann forderten sie den Geschädigten auf ein Handy zu besorgen. Der Jugendliche flüchtete in Richtung Bahnhof. Die Polizei wurde informiert. Einer der Täter hat vermutlich eine silberfarbene Base Cap getragen mit der Aufschrift Addidas, ein anderer eine Nike Kappe.

Wer Hinweise zu einer solchen Tätergruppe machen kann, meldet sich bitte beim KK 24 der Polizei Oberhausen unter 826-0 oder per mail unter poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de.

Rückfragen bitte an:
Axel Deitermann
Polizeipräsidium Oberhausen

Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: