Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Umarmungstrick wieder erfolgreich - Schmuck weg

Oberhausen (ots) - Gestern, 03.03.2014 (Mo), gegen 20:00 Uhr ist einer 37jährigen Oberhausenerin in Eisenheim Schmuck gestohlen worden. Nach einer Umarmung war der Schmuck weg.

Eine Frau mit einem langen schwarzen Zopf, etwa 1,60m groß und schlank fragte nach dem Weg zu einem Krankenhaus. Die Frau trug einen Rock und ein auffällig buntes Oberteil. Nachdem die 37jährige Oberhausenerin ihr den Weg beschrieben hat, wurde sie aus angeblicher Dankbarkeit umarmt. Kurze Zeit später stellte sie fest, das ihr Schmuck fehlte.

Die Täterin war aus einem blau/grauen Duisburger BMW ausgestiegen. Zwei Männer und eine weitere Frau warteten im Auto. Die zweite Frau war circa 65 Jahre alt und hatte auffällige goldene Schneidezähne und war dunkel gekleidet.

Zeugen melden sich bitte beim KK 22 unter 826-0.

Warnung der Polizei: Passen Sie besonders im Gedränge auf, halten Sie ihre Wertsachen fest. Lassen Sie Fremde nicht dicht an sich heran.

Opfer von Taschendiebstahl werden vor allem Frauen. Dabei sind fast alle Altersgruppen vertreten. Das Repertoire der Taschendiebe ist äußerst umfangreich, fast täglich werden neue Finessen bekannt. Zumeist gehen Taschendiebe in Teams vor. Dabei nutzen sie unterschiedliche Tricks.

Der Stadtplan-Trick: Fremde fragen das Opfer nach dem Weg und halten ihm einen Stadtplan vor. Während sich das Opfer orientiert und abgelenkt ist, plündern andere Täter die Hand- oder Umhängetasche.

Der Geldwechsel-Trick: Fremde bitten das Opfer, eine Münze zu wechseln. Wenn das Opfer die Geldbörse zieht und das Münzfach öffnet, wird es vom Täter abgelenkt. Während dieser beispielsweise seine Münze in die Börse wirft, nimmt er Banknoten heraus.

Der Beschmutzer-Trick: Insbesondere nach einem Bankbesuch wird das Opfer "versehentlich" mit Ketchup, Eis oder einer Flüssigkeit bekleckert. Beim wortreichen Reinigungsversuch verschwindet das gerade abgehobene Geld aus der Tasche.

Der Supermarkt-Trick: Im Supermarkt fragen Fremde das Opfer nach einer bestimmten Ware. Während es danach sucht, wird die Tasche am Einkaufswagen ausgeräumt.

Der Bettel-Trick: Kinder halten dem Opfer im Lokal ein Blatt Papier vor mit der Bitte um eine Spende. Oder sie tollen auf der Straße um das Opfer herum und betteln es an. Dabei nutzt einer die Ablenkung für den raschen Griff nach der Geldbörse oder in die Handtasche.

Der Blumen-Trick: Ein Fremder begrüßt das Opfer freundschaftlich, umarmt es oder steckt ihm eine Blume an. Während das Opfer verdutzt ist, verschwindet die Brieftasche.

Rückfragen bitte an:
Axel Deitermann
Polizeipräsidium Oberhausen

Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: