Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Seniorinnen bestohlen - Taschendiebe unterwegs

POL-OB: Seniorinnen bestohlen - Taschendiebe unterwegs
Seniorensicherheitsberater sind ehrenamtlich tätig

Oberhausen (ots) - Taschendiebe suchen sich ihre Opfer sorgfältig aus, beobachten sie einige Zeit und schlagen dann, meist auch in einer Gruppe, zu. Oft lenkt ein Bandenmitglied das vemeintlich wehrlose Opfer ab, während eine Komplizin geschickt und fingerfertig Taschen und Jacken durchsucht. Die darin transportierten Geldbörsen sind dann auf ewig verschwunden.

Besonders in Supermärkten haben es die Taschendiebinnen auf ältere Menschen abgesehen.

Am Mittwoch (12.2.) bestahlen sie eine 86jährige Oberhausenerin in einem Verbrauchermarkt auf der Rolandstraße und wenig später auch eine 83jährige Kundin eines Geschäftes auf der Marktstraße.

In beiden Fällen stahlen die Diebe Geldbörsen aus den Taschen.

Achten Sie beim Einkaufen auch auf Seniorinnen. Werden sie von anderen Personen beobachtet oder gar bedrängt? Rufen Sie sofort die Polizei über den Notruf 110. Gemeinsam legen wir den Taschendiebinnen das Handwerk.

Senioren aufgepasst: Die Seniorensicherheitsberater unterstützen ehrenamtlich die Kriminalpolizei und beraten Sie kostenlos, wie Sie sich vor Taschendieben schützen können. Einzelheiten zu den Aufgaben und den Erreichbarkeiten der Seniorensicherheitsberatern finden sich auf folgender Internetseite: http://www.seniorensicherheitsberatung-oberhausen.de/

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/polizeioberhausen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Tom Litges
Telefon: 0208 826 2225
E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de
www.facebook.com/polizeioberhausen



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: