Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Mehr Einbrüche im ersten Vierteljahr - Wachsam sein!

Oberhausen (ots) - Einbrecher sind im ersten Vierteljahr, der "dunklen Jahreszeit", besonders aktiv. In den vergangenen drei Jahren verzeichnete die Polizei in Oberhausen in den Monaten Januar bis März deutlich mehr Einbrüche als in den Sommermonaten.

"Wenn wir auch in den kommenden Monaten wertvolle Hinweise von aufmerksamen Nachbarn erhalten sind wir zuversichtlich, dass unsere gemeinsamen Anstrengungen die Einbruchskriminalität in Oberhausen zu bekämpfen erfolgreich sein werden", sagt Kriminaldirektor Uwe Mainz. "In den vergangenen Wochen haben wir zahlreiche Einbrecher auf frischer Tat festgenommen, weil uns Zeugen schnell über den Notruf 110 informiert haben. Das spricht sich auch in kriminellen Kreisen herum."

Gestern (14.1.) brachen unbekannte Täter auf der Bayernstraße und Egelsfurtherstraße in drei Erdgeschoßwohnungen ein. In allen Fällen hebelten die Einbrecher die Fenster auf und entkamen nach der Tat unerkannt.

Am frühen Morgen (15.1.) hörte ein Anwohnerverdächtige Geräusche aus einer Schule am Küppers Hof. Als er nach etwa 10 Minuten die Polizei über den Notruf 110 verständigte konnten die schnell eingetroffenen Streifenwagenbesatzungen den Einbrecher aber schon nicht mehr antreffen. Der hatte eine Scheibe und eine Holztüre eingeschlagen und dann das Sekretariat durchwühlt.

Melden Sie verdächtige Wahrnehmungen in Ihrer Nachbarschaft sofort schnell über den Notruf 110. Gemeinsam schieben wir Einbrechern den Riegel vor!

Polizei Oberhausen jetzt auch auf www.facebook.com/polizeioberhausen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Tom Litges
Telefon: 0208 826 2225
E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: