Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1290) Kirche mit Hakenkreuzen besprüht - Tatverdächtiger festgenommen

Nürnberg (ots) - In der Nürnberger Südstadt ist am 30.05.2007 eine Kirche mit Hakenkreuzen besprüht worden. Im Zuge von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizei einen 18-Jährigen als dringend tatverdächtig festnehmen. Am 30.05.2007, gegen 21.15 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd zur Herz-Jesu-Kirche in die Dallingerstraße in der Südstadt gerufen. Dort war ein zunächst Unbekannter beobachtet worden, wie er aus einer Gruppe von Jugendlichen heraus an das Kirchengebäude trat und offensichtlich etwas sprühte. Im Zuge von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte dann ein 18-Jähriger im Bereich Schweiggerstraße/Allersberger Straße festgenommen werden. Aufgrund von unabhängigen Zeugenaussagen wird dieser dringend verdächtigt, dass er die Hakenkreuze an die Kirche gesprüht hat. Insgesamt wurden an dem Gebäude vier Hakenkreuze in der Größe von jeweils etwa 40 x 40 cm in dunkelgrüner Farbe festgestellt, die kurz vorher aufgesprüht worden waren. Der Heranwachsende bestreitet den Tatvorwurf. Die Ermittlungen dauern an. Peter Schnellinger/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: