Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1275) Diebesbeute im Bordell versetzt

    Erlangen (ots) - Uhren im Wert von etwa 2500 Euro hat ein Mann in der vergangenen Nacht für Liebesdienste in einem Erlanger Bordell hinterlegt. Die Uhren hatte er am Abend zuvor entwendet. Ein 65-jähriger Uhrmachermeister aus Erlangen war am Abend des 29.05.2007 mit dem späteren Tatverdächtigen an einem Autohof in Erlangen-Tennenlohe ins Gespräch gekommen. Der 45-jährige Kraftfahrer aus Norddeutschland zeigte sich am Kauf von Uhren interessiert. Der Uhrmachermeister nahm ihn daraufhin mit in seine Wohnung und zeigte ihm seine Uhrensammlung. Nachdem dem Kraftfahrer keine der Uhren gefallen bzw. gepasst hatte, verließ er die Wohnung wieder. Kurz darauf bemerkte der Händler, dass zwei wertvolle Uhren, die er vorher gezeigt hatte, fehlten. Eine sofort durchgeführte Fahndung nach dem Mann verlief zunächst negativ. Am Morgen des 30.05.2007 konnte der Kraftfahrer, der nach bisherigen Erkenntnissen keinen festen Wohnsitz hat, an seinem Lkw festgenommen werden. Er gab an, dass er die Armbanduhren, u.a. eine Damen-Cartier-Uhr im Wert von 1800 Euro, in einem Bordell in Erlangen als Bezahlung für erbrachte Liebesdienste hinterlegt hatte. Die Uhren konnten dort von der Polizei sichergestellt werden.

    Ralph Koch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: