Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1231) Tödlicher Verkehrsunfall auf der A 7

    Feuchtwangen (ots) - Am 23.05.2005, gegen 12.00 Uhr, fuhr ein Lkw auf der A 7, Anschlussstelle Feuchtwangen West, in Fahrtrichtung Ulm, in einen Sicherungswagen vor einer Baustelle. Der  59-jährige Lkw-Fahrer aus Aalen verstarb noch an der Unfallstelle. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

    Der 18-Tonnen-Lkw hatte eine 500 kg schwere Maschine geladen und war auf der rechten Fahrspur in Richtung Ulm unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen fuhr er ungebremst auf einen ordnungsgemäß abgestellten Warnleitanhänger mit Lkw, der eine Tagesbaustelle absicherte, auf.

    Der Schaden am Lkw wird auf ca. 20.000,- Euro geschätzt. Der Warnleitanhänger mit Lkw wurde völlig zerstört, es entstand ein Schaden von ca. 50.000,- Euro.

    Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ansbach ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Unfallstelle ist seit  ca. 12.00 Uhr gesperrt. Aufgrund des Unfalles und weiterer Baustellen kommt es am Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim sowohl auf der A 7 als auch auf der A 6 zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

    Elke Schönwald/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: