Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1202) 40-Tonner landete in der Rednitz

    Roth (ots) - Heute Mittag, 21.05.2007, gegen 12.30 Uhr, kam ein 40-Tonner Sattelzug zwischen Bernlohe-Barnsdorf auf der Kreisstraße RH 6 von der Fahrbahn ab und landete in der Rednitz.

    Der 33-jährige Franzose, der den Sattelzug steuerte, verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach eine Leitplanke und rutschte in die Rednitz. Zu mehr als zwei Drittel tauchte der Sattelzug aus Frankreich, beladen mit vier Paletten Schrauben, in den Fluss ein, ca. 750 Liter Kraftstoff liefen aus. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 80.000 Euro. Die Feuerwehren Roth, Bernlohe und Georgensgmünd sind an der Unfallstelle behilflich und bauten Ölsperren auf. Die Bergung des Lkw wird noch einige Stunden in Anspruch nehmen, die RH 6 ist an der Unfallstelle gesperrt.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: