Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1200) Ehefrau gewürgt

Erlangen (ots) - Im Rahmen von ehelichen Auseinandersetzungen hat ein 51-jähriger Mann seine gleichaltrige Ehefrau bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt. Zwischen den Eheleuten aus einer Gemeinde im westlichen Landkreis Erlangen-Höchstadt kam es in der Nacht zum Sonntag (20.05.07) wegen Trennungsabsichten zum Streit. Im Zuge des Streites würgte der Mann seine Frau, bis diese bewusstlos wurde. Anschließend brachte er sich selbst Schnittverletzungen an den Handgelenken bei. Der Ehemann wurde festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und ließ den Mann in die Untersuchungshaft verbringen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Ralph Koch/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: