Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1164) Sicherheitskräfte zum Einschreiten veranlasst - 53-Jähriger kurzzeitig festgenommen

    Nürnberg-Flughafen (ots) - Eine Dreiviertelstunde im Gewahrsam der Polizei musste am Dienstagnachmittag, 15.05.2007, ein Flugreisender verbringen, der bei der Sicherheitskontrolle geäußert hatte, einen Sprengstoffgürtel zu tragen.

    Gegen 14.30 Uhr war der Mann, der sich zu einem Flug nach Hamburg auf den Flugsteig begeben wollte, an die Sicherheitskontrolle gekommen. Bei der Kontrollaktion äußerte der Fluggast nun nach Angaben des dort tätigen Angestellten, dass der Gürtel, den er in der Hose trage, ein Sprengstoffgürtel sei. Dem 53-Jährigen wurde der Zutritt zum Sicherheitsbereich verwehrt und die Polizei verständigt. Da er jegliche Kooperation mit den Polizeibeamten vermied, wurde der Mann festgenommen und zur Überprüfung seiner Äußerung von der Flughalle zur Polizeiwache gebracht. Die durchgeführten Durchsuchungen und weiteren Ermittlungen dort ergaben, dass der 53-Jährige weder Sprengstoff noch sonstige gefährliche Werkzeuge bei sich trug. Nun etwas gesprächsbereiter gab er an, vom Angestellten der Sicherheitsgesellschaft falsch verstanden worden zu sein. Der 53-Jährige wurde angezeigt, die Kosten der polizeilichen Maßnahmen werden eingefordert.

    Um Vorfälle dieser Art in Zukunft zu vermeiden, weist die Polizei darauf hin, dass Bemerkungen der geschilderten Art, auch wenn sie jeglicher Grundlage entbehren, eine Strafanzeige nach sich ziehen. Außerdem werden von dem Verursacher die Kosten für alle nötigen Maßnahmen, die bis zu einer Sperrung oder Räumung des Flughafengeländes gehen können, eingefordert.

    Michael Gengler/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: