Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1141) Warnung vor Kartenlesegeräten an Geldautomaten

    Ansbach (ots) - An einem Geldausgabeautomaten in einem Verbrauchermarkt im südlichen Landkreis Ansbach wurde am Samstag, 12.05.07, ein Kartenlesegerät festgestellt, mit dem möglicherweise Daten von Kredit- und Bankkarten ausspioniert wurden. Bereits Ende März 2007 wurde ein ähnliches Gerät an einem Automaten in der Region verwendet und in der Folge von zwölf Kundenkonten rund 10.000 Euro ins Ausland transferiert.

    Das aufgesetzte Kästchen war gegen 16.30 Uhr einem Kunden aufgefallen und wurde daraufhin von einer Verkäuferin abmontiert. Unmittelbar darauf wurde die Verkäuferin von einem unbekannten Mann massiv bedrängt, der versuchte ihr das Kästchen wieder abzunehmen. Als Passanten auf den Vorfall aufmerksam wurden, ergriff der Mann unverrichteter Dinge mit einem in der Nähe geparkten auffälligen Cabrio die Flucht. Nach einer kurzen Verfolgung mit einem Motorrad verlor ein Zeuge die Spur des Fahrzeugs in einem Waldstück.

    Die Kripo Ansbach führt die weiteren Ermittlungen durch. Gesucht wird nach einem gelben Opel-Cabrio mit ausländischen Kennzeichen. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Bankkunden werden gebeten, bei Abhebungen an Automaten auf Auffälligkeiten am Karteneinzug zu achten und im Zweifelsfall umgehend die Polizei zu verständigen. Ratsam ist es zudem, Kontobewegungen regelmäßig auf Unstimmigkeiten zu überprüfen.

    Stefan Schuster/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: