Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1121) Freund niedergestochen

Nürnberg (ots) - Aus Eifersucht hat eine 19-jährige Erlangerin auf ihren 21-jährigen Freund eingestochen. Sie hatte kurz zuvor erfahren, dass er sie in ihrer eigenen Wohnung mit einer anderen betrogen hatte. Der in Nürnberg wohnende Serbe hatte sich am Samstag, um 13.00 Uhr mit seiner Freundin in der Wohnung ihres Vaters im Nürnberger Stadtteil St. Peter getroffen. Die beiden, die sich schon länger kennen sind seit Dezember 2006 ein Paar, haben aber getrennte Wohnungen. Plötzlich stach die junge Frau mit einem Küchenmesser, Klingenlänge 7 cm, dass sie hinter ihrem Rücken gehalten hatte, unvermittelt auf ihren Freund ein. Dieser konnte sich noch wegdrehen und erlitt deshalb nur eine geringfügige Stichverletzung in der linken Schulter. Er wurde zur Behandlung in die Klinik gebracht. Da die Frau bei der Sachverhaltsaufnahme betonte in Tötungsabsicht nach ihrem Freund gestochen zu haben, wurde sie die Kriminalpolizei überstellt. Von der Staatsanwaltschaft wurde Antrag auf Erlass eines Haftbefehles wegen versuchtem Totschlag gestellt. Die 19-jährige wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über die Haftfrage entscheidet. Ralph Koch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: