Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (923) Mordfall Gabriela Nagorny in der ZDF- Fahndungssendung "Aktenzeichen XY ungelöst" - Bildveröffentlichung

Phantombild

    Nürnberg (ots) - Der Fall der getöteten Prostituierten Gabriela Nagorny im Jahre 1992 ist im Rahmen eines Filmbeitrages Thema in der ZDF-Fahndungssendung "Aktenzeichen XY ungelöst" am Donnerstag, 19.04.2007, 20.15 Uhr. Die 23-Jährige war am 11. Juli 1992 kurz nach 18.00 Uhr in ihrem 2-Zimmer-Appartement in der Forsthofstraße im Nürnberger Stadtteil Bleiweiß durch mehrere Messerstiche getötet worden.

    Nachdem die Nürnberger Mordkommission den Fall auch nach 14 Jahren noch nicht zu den Akten gelegt hat, ist man auf eine Zeugin gestoßen, die eine detaillierte Beschreibung eines Tatverdächtigen lieferte, so dass ein entsprechendes Phantombild angefertigt werden konnte. In diesem Zusammenhang wird auch nach einem schwarzen Renault 5 gefahndet, der sich mit hoher Geschwindigkeit aus dem Tatortbereich entfernt hat. Zudem gelang es mit neuen Analysemethoden eine aussagekräftige DNA des letzten Besuchers der Getöteten zu erstellen.

    Beschreibung des Verdächtigen: Ca. 25 - 30 Jahre alt, etwa 180 - 180 cm groß, kräftiger Oberkörper mit breiten Schultern, schulterlange, dunkle Haare, Oberlippenbart, trug Jeans und ein weißes T-Shirt mit Blutanhaftungen im Brustbereich, insgesamt gepflegter Eindruck.

    Sachdienliche Hinweise zu dem Mordfall können während der Sendung an die eingeblendeten Rufnummern des Aufnahmestudios des ZDF gegeben werden sowie auch noch nach der Sendung an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Tel. (0911) 2112-3333. Zur Aufklärung des Verbrechens hatte das Landeskriminalamt eine Belohnung in Höhe von 2.500 Euro ausgelobt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Anlagen: 1 Phantombild
                        1 Opfer
                        1 Renault 5 (Vergleichsfahrzeug)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/


Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: