Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (750) Falsche Fünfziger im Umlauf

Nürnberg (ots) - In mindestens sechs Fällen gelang es zwei Tätern, gefälschte 50-Euro-Banknoten in Umlauf zu bringen. Die Vorgehensweise scheint in diesem Fall immer die gleiche gewesen zu sein. Die beiden Männer zwischen 20 und 30 Jahren ließen sich kurze Strecken mit dem Taxi fahren und bezahlten dann mit dem Falschgeld. Nach bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei Nürnberg handelt es sich bei dem Falschgeld um Farbkopien, deren beide Seiten zusammengeklebt wurden. Es wurde weder versucht, den Silberstreifen noch das Hologramm nachzuahmen. Bei den Scheinen liegen zum Teil nicht einmal die Schnittstellen glatt übereinander. Bei der Geldübergabe, der Fahrpreis wurde aufgerundet, verwickelten die beiden Männer die Taxifahrer in ein Gespräch und lenkten so die Aufmerksamkeit vom Falschgeld ab. Die beiden Männer wurden übereinstimmend als Südländer beschrieben, die allerdings sehr gut Deutsch sprachen. Einer der Tatverdächtigen ist etwa 180 cm groß, kräftig und trägt schwarze, fast schulterlange Haare. Der zweite ist 170 cm groß, schlank und hatte schwarze kurze Haare. Vor einem weiteren Auftreten der Falschgeldverteiler wird gewarnt. Michael Gengler/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: