Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (720) Rauschgiftbrüder festgenommen

Erlangen (ots) - Mit Unterstützung von Spezialeinheiten konnten gestern, 20.03.2007, in Erlangen zwei Brüder (26 und 36 Jahre alt) wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz festgenommen werden. Im Rahmen von Ermittlungen war bekannt geworden, dass der ältere von seinem jüngeren Bruder vier Platten Haschisch bekommen hatte. Auf Grund dessen wurde ein Durchsuchungsbeschluss für seine Wohnung in einem Hochhaus im Erlanger Stadtsüden erwirkt. Da der 36-Jährige zum einen als gewalttätig bekannt war und er zum anderen einen Kampfhund in seiner Wohnung hält, wurde diese mit Unterstützung von Spezialeinheiten aus Nürnberg geöffnet und durchsucht. Der Mann, der noch über 100 Gramm Haschisch in seiner Wohnung hatte, konnte ohne Probleme festgenommen werden. Im Anschluss daran wurde die Wohnung seines jüngeren Bruders im Westen von Erlangen durchsucht. Dabei wurden 11 Ecstasy-Tabletten und geringe Mengen Amphetamin sichergestellt. Weiterhin fanden sich in der Wohnung zwei Armbrüste sowie eine Vielzahl von Rauschgiftutensilien. Die beiden Festgenommenen wurden zur Kriminalpolizei Erlangen gebracht und werden heute dem Haftrichter vorgeführt, da seitens der Staatsanwaltschaft Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt worden ist. Gegen zwei Frauen (23 und 26 Jahre alt), die in der Wohnung des 36-Jährigen leben, wird Anzeige wegen Erwerbs von Betäubungsmitteln zum Eigenverbrauch erstattet. Sie wurden nach der Sachbehandlung wieder entlassen. Ralph Koch/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: