Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (642) Rauschgifthändler in Haft

    Erlangen/Nürnberg (ots) - Monatelange Ermittlungen führten jetzt zur Festnahme von insgesamt drei Rauschgifthändlern. Die zwei Männer und eine Frau wurden bereits letzte Woche festgenommen.

    Am Donnerstag, 08.03.2007, wurde ein 30-jähriger Erlanger von Beamten des REK (Rauschgifteinsatzkommando des LKA) dabei beobachtet, wie er an seiner Arbeitsstelle in Nürnberg an einen 35-jährigen Deutschen ein Päckchen weitergab. Bei der Kontrolle des 35-Jährigen konnten insgesamt 240 Gramm Haschisch sichergestellt werden. Die beiden Männer wurden festgenommen und an die Kriminalpolizei in Erlangen überstellt. Die Durchsuchung der Wohnung des Abnehmers in Fürth förderte noch einmal 40 Gramm Haschisch zutage. Weiterhin wurde eine Computeranlage sichergestellt. In Erlangen wurde schließlich noch die Wohnung einer 30-Jährigen, aus der Türkei stammenden Frau, durchsucht, da sich der Tatverdächtige überwiegend dort aufgehalten hatte. Hier konnten noch mal 1,2 kg Haschisch (6 Platten á 200 Gramm) beschlagnahmt werden. Die 30-jährige Wohnungsinhaberin wurde ebenfalls wegen Verdachts des Rauschgifthandels festgenommen. Da der 30-jährige Erlanger noch Unterschlupf in der Wohnung einer 29-Jährigen aus Erlangen gefunden hatte, wurde deren Wohnung ebenfalls durchsucht. Auch hier wurden nochmals 200 Gramm Haschisch und geringe Mengen Amphetamin aufgefunden.

    Gegen alle Beteiligten, mit Ausnahme der letztgenannten 29-Jährigen, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl vom Ermittlungsrichter erlassen. Die drei Personen befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.

    Ralph Koch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: