Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (456) Haftantrag nach massiver Körperverletzung

    Nürnberg (ots) - Nach einem Beziehungsstreit am 18.02.2007 in einer Wohnung in der Nürnberger Innenstadt beantragte die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg Haftantrag gegen einen 37-jährigen Schläger und seine gleichaltrige Anstifterin.

    Gegen 19.15 Uhr waren Beamte der Polizeiinspektion Mitte in die Wohnung in der Lorenzer Altstadt gerufen worden, weil es dort offensichtlich hinter der Wohnungstüre laut herging. Wie sich herausstellte, hatte der 37-Jährige massiv auf einen 32-Jährigen eingeschlagen. Offensichtlich angestiftet war er dabei von der 37-jährigen Wohnungsinhaberin geworden. Obwohl beide Tatverdächtige der Streife gegenüber zunächst vorgaben, dass in der Wohnung nichts vorgefallen sei, ließen sich die Beamten nicht täuschen. Bei einer Nachschau fanden sie das Opfer in der Küche liegen.

    Durch die Schläge erlitt der 32-Jährige Verletzungen an Kopf und Gesicht, so dass ein hinzugezogener Notarzt seine Einlieferung in eine Nürnberger Klinik veranlasste. Bei Schläger und Opfer handelt es sich um Ex-Freunde der Frau.

    Gegen den 37-jährigen Schläger sowie der gleichaltrigen Wohnungsinhaberin wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Vorführung der beiden beim Ermittlungsrichter angeordnet.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: