Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (202) Schwesternhelferin überfallen

    Erlangen (ots) - Auf ihrem Weg durch den Schlossgarten wurde am Sonntagabend (21.01.2007) um 18.15 Uhr eine 27-jährige Schwesternhelferin überfallen und beraubt.

    Die verheiratete Frau befand sich auf dem Weg von der Frauenklinik in Richtung Bahnhof. Im Schlossgarten wurde sie von einem bislang unbekannten Mann angesprochen und aufgefordert, Geldbörse und Mobiltelefon auszuhändigen. Zur Untermauerung seiner Forderungen schlug der Mann der Geschädigten gegen die Brust. Nachdem der Täter erhalten hatte, was er verlangte, flüchtete er aus dem Schlossgarten in Richtung Universitätsstraße. Der Räuber, der Beute im Wert von 500 Euro gemacht hatte, wird wie folgt beschrieben:

    170 bis 180 cm groß, etwa 30 bis 40 Jahre alt, hellhäutig. Er sprach gebrochen deutsch und war mit einer dunklen Baseballmütze, einer dunklen Jacke und blauen Jeans bekleidet. Die Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Mithilfe. Wer hat am Sonntagabend im Schlossgarten bzw. der Universitätsstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht bzw. kann Angabe zum Tatverdächtigen geben? Hinweise bitte an:  0911/2112-3333.

    Ralph Koch/h


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: