Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1913) Pkw-Aufbrecher festgenommen - Diebesgut sichergestellt

    Nürnberg (ots) - Navigationsgeräte, Parfüm, Fahrräder und Dieselkraftstoff hatten zwei 24 und 25 Jahre alte Männer bei Pkw-Aufbrüchen erbeutet. Bevor sie mit dem Stehlgut das Weite suchen konnten, wurden die beiden festgenommen.

    Wie mit gestriger Pressemeldung (OTS-Nr. 1908) berichtet, hatten zunächst unbekannte Autoaufbrecher in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag in den Stadtteilen St. Peter und Gleishammer mehrere Fahrzeuge aufgebrochen und die mobilen Navigationsgeräte entwendet. Allerdings blieb dieses Tun nicht unbeobachtet. Zivilen Einsatzkräften der Nürnberger Polizei fielen die beiden Männer auf, als sie mit einem 40-l-Kanister voll Diesel zu ihrem Fahrzeug, einem alten VW-Jetta, zurückkamen und dieses mitten in der Nacht betankten. Als die Männer danach ihr Fahrzeug starteten, wurden sie angehalten und kontrolliert. Nach intensiver Durchsuchung der Personen und des Fahrzeugs konnten im Motorraum und in einem präparierten Versteck in der Rücklehne der hinteren Sitzbank die vier kurz vorher entwendeten Navigationsgeräte sichergestellt werden. Außerdem tauchten bei der Durchsuchung des Fahrzeugs sieben Parfümflakons und der mittlerweile leere Dieselkanister auf. Bei einer Absuche der näheren Umgebung konnte auch ein Lkw festgestellt werden, dessen Tankdeckel aufgebrochen und der Tankinhalt in den Kanister illegal transferiert worden war. Die beiden geständigen Festgenommenen werden dem Haftrichter vorgeführt. Das Diebesgut wurde sichergestellt, die geschädigten Pkw-Besitzer vom Auffinden des Diebesgutes informiert.

    Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: