Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1829) Schläger nach kurzer Flucht festgenommen

    Nürnberg (ots) -

      Nachdem ein junges Pärchen im Frauentorgraben im Vorübergehen von
zunächst Unbekannten bespuckt und angegriffen wurde, konnte die
Polizei vier Tatverdächtige im Alter von 19 bis 30 Jahren wenig
später im Bahnhofsviertel vorläufig festnehmen.

    Die beiden 19 und 22 Jahre alten Geschädigten wurden in der Nacht zum Freitag, 08.12.2006, von der Gruppe angepöbelt und beleidigt. Es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Begleiter der jungen Frau Faustschläge ins Gesicht einstecken musste und auf ihn sogar mit einem leeren Kinderwagen eingeschlagen wurde. Selbst als der 22-Jährige zu Boden gegangen war, ging einer der Täter weiter mit Fäusten gegen ihn vor. Die  Tatverdächtigen, drei Männer und eine Frau,  konnten nach kurzer Flucht im Rahmen der Fahndung in der Eilgutstraße aufgegriffen werden. Mit Ausnahme der Frau wurden sie zur Verhütung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Gegen die in Oberfranken wohnhaften Beschuldigten wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: