Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1725) Zündelnde Kinder

    Fürth (ots) - Am Sonntagnachmittag, 26.11.2006, bemerkte die Bewohnerin eines Anwesens in der Kaiserstraße in Fürth Brandgeruch im Haus. Kurze Zeit später konnte sie einen brennenden Pappkarton ausfindig machen und löschen.

    Noch bevor die durch die Frau verständigten Polizeibeamten in der Kaiserstraße eintrafen, beobachte die 44-Jährige, wie sich zwei Buben in den Hinterhof des Anwesens begaben und dort erneut einen Karton mit Zeitungspapier in Brand setzten. Die Mitteilerin konnte eines der beiden Kinder bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festhalten. Dabei stellte sich heraus, dass der 8- und ein 10-jähriger Bub, ausgerüstet mit einem Feuerzeug, die beiden Brände verursacht hatten. Nach einer Befragung wurden die beiden Buben, die sich gegenseitig beschuldigten, ihren Eltern übergeben. Die Herkunft des Feuerzeuges konnte noch nicht geklärt werden. Durch die Zündeleien entstanden Rußanhaftungen, die einen Schaden von 500 Euro nach sich zogen.

    Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-2011
Fax: 0911/2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: