Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1717) 14-Jährigen zur Herausgabe seines Mantels gezwungen

    Ansbach (ots) - Das Fachkommissariat der Kripo Ansbach ermittelt gegen einen 33-Jährigen wegen räuberischer Erpressung, nachdem dieser einem 14-jährigen Jugendlichen unter Gewaltandrohung den Mantel abgenommen hatte.

    Der Tatverdächtige hatte sich am Freitagnachmittag, 24.11.2006, mit einer Gruppe Kinder und Jugendlicher an einer Ruhebank im Ansbacher Hofgarten aufgehalten. Gegen 16.00 Uhr kam der 33-Jährige mit einem 14-Jährigen in Streit, woraufhin der Mann den Jugendlichen zwingen wollte, einen Becher Wodka auszutrinken. Für den Fall, dass der Jugendliche seiner Aufforderung nicht nachkomme, würde er ihm etwas antun. Anschließend nahm er dem Jugendlichen den Mantel ab.

    Eine hinzugerufene Streifenbesatzung konnte den stark alkoholisierten Tatverdächtigen mit dem Mantel noch im Hofgarten antreffen und vorläufig festnehmen. Der Ansbacher räumte den Sachverhalt ein, habe jedoch nicht in Raubabsicht gehandelt, sondern dem Jugendlichen nur einen Denkzettel verpassen wollen. Der Mann wurde nach Sachbehandlung wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-2011
Fax: 0911/2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: