Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1462) Rentner verursachte Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

    Nürnberg (ots) - Ein 78-jähriger Rentner verursachte als Alleinbeteiligter mit seinem Fahrzeug am 19.10.2006 einen Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von mehr als 20.000 Euro entstand. Der Mann wurde dabei leicht verletzt.

    Gegen 09.45 Uhr parkte der 78-Jährige auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in der Nürnberger Nordstadt seinen Pkw ein. Dabei kam er etwas zu nahe an ein nebenstehendes Fahrzeug heran. Dessen Fahrer bat darum, mit etwas mehr Abstand zu parken. Daraufhin stieg der Rentner über die Beifahrerseite wieder ein und startete sein Fahrzeug. Dabei legte er versehentlich den Rückwärtsgang des Automatikgetriebes ein und gab Gas. Er fuhr mit viel Schwung zurück, streifte das nebenstehende Auto, riss einen Zaun auf einer Länge von ca. 10 Metern sowie eine Hecke von 5 Metern Länge nieder, bevor er zum Stehen kam. Anstatt stehen zu bleiben, legte er wieder den Vorwärtsgang ein und fuhr mit hoher Geschwindigkeit durch den Parkplatz hindurch, bis er frontal auf eine Hauswand prallte. Dadurch fiel deren Putz ab, und es wurde ein Kellerfenster beschädigt.

    Bilanz des Unfalls: ca. 23.000 Euro Sachschaden, 2 beschädigte Fahrzeuge und ein leicht verletzter Fahrzeuglenker, der ambulant behandelt werden musste.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: (0911) 2112-2011
Fax: (0911) 2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: