Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1421) Glücksraddiebstahl am Freitag, dem 13.

    Nürnberg (ots) - Kein Glück brachte drei Studenten im Alter von 23 Jahren der Diebstahl eines Glücksrades am Freitag, dem 13.10.2006. Sie wurden nämlich dabei von einer Zivilstreife der Nürnberger Polizei beobachtet, die das Trio auf frischer Tat festnahm.

    Die drei Männer wurden von der Streife in Nürnberg-Steinbühl angesprochen, nachdem sie auf dem Gehweg mit einem Glücksrad (dabei handelt es sich um ein dreibeiniges Metallgestell mit einem Metallrad von ca. 2 m Höhe) unterwegs waren. Nach der Herkunft des Gegenstandes befragt, machten sie unglaubwürdige Angaben. Angeblich hätten sie das Rad aufgefunden. Wenig später jedoch gestanden sie, es hinter einem Hotel in der Nürnberger Innenstadt entdeckt und mitgenommen zu haben. Sie waren der festen Überzeugung, dass es sich dabei um Abfall handeln würde.

    Das Trio wird wegen Diebstahls angezeigt. Das Glücksrad wurde sichergestellt und zur Dienststelle verbracht. Die Ermittlungen nach dem Eigentümer dauern an.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: (0911) 2112-2011
Fax: (0911) 2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: