Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1306) 13.000 Euro verloren

    Nürnberg (ots) - Wie der Nürnberger Kriminalpolizei erst jetzt bekannt wurde, hat eine 37-jährige Frau Ende August 13.000 Euro auf dem Weg zur Sparkasse verloren. Das Geld wurde noch nicht abgegeben.

    Nach den bisherigen Ermittlungen der Kripo Nürnberg brachte die Frau am 28.08.2006 gegen 13:45 Uhr den Betrag, der aus einer Rentenzahlung stammt, von ihrer Wohnung in der Felseckerstraße zur Sparkasse in die Sulzbacher Straße. Da das Geldinstitut jedoch noch geschlossen hatte, ging sie zunächst in eine nahegelegene Drogerie und anschließend in den "Markt-Kauf" zum Einkaufen, beide Geschäfte wenige Meter von der Sparkasse entfernt. Als sie wenig später wieder zur Bank zurückkam, bemerkte sie den Verlust des Geldes. Es befand sich in einem weißen Sparkassenumschlag mit einem aufgedruckten roten "S". Sofort ging sie ihren Weg noch einmal ab, konnte das Kuvert aber nicht mehr auffinden.

    Die Nürnberger Polizei bittet nun Zeugen, die diesbezüglich Beobachtungen gemacht haben, sich mit ihr unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 in Verbindung zu setzen.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: